igs-wallrabenstein.de > Aktuell > Mach dich geschmeidig
Samstag, 21. Oktober 2017
Sj. 2017/2018
Sj. 2016/2017
Sj. 2015/2016
Sj. 2014/2015
Sj. 2013/2014
Sj. 2012/2013
Sj. 2011/2012
Sj. 2010/2011
Sj. 2009/2010
Sj. 2008/2009
Sj. 2007/2008
Sj. 2006/2007
 Druckansicht

"Mach Dich geschmeidig"

Mord und Verbrechen in der Bücherei Wallrabenstein / Uwe K. Alexi liest aus seinem Thriller: "Niemand wird Dich vermissen"

(Mitteilung des Fördervereins vom 13.05.2017)

Zwischen dem Schreiben der ersten sechs Seiten seines Buches und der Veröffentlichung, lagen 14 Jahre. Thriller-Autor Uwe K. Alexi hatte 1999 am Strand in Kroatien diese ersten Seiten verfasst. Dann ruhten sie lange in einer Schublade; 2013 kramte er sie wieder hervor und beendete, was er damals begonnen hatte. In dem Jahr wurde der Pharma-Thriller „Niemand wird Dich vermissen“ vom Bad Homburger Autoren fertig gestellt. Das Buch präsentierte er vor ausverkauftem Haus bei einer kulinarischen Autorenlesung in der Schul- und Gemeinde-Bibliothek Wallrabenstein in der Integrierten Gesamtschule (IGS).

Als Organisator zuständig: der Förderverein der IGS! Diesem liegt besonders am Herzen, auf die umfangreichen Angebote der kombinierten Bücherei hinzuweisen. Sie hat vormittags werktäglich in jedem Fall von 11:00 – 13:00 Uhr geöffnet und bietet eine kostenfreie Ausleihe von Büchern, DVDs, CDs, Spielen und CD-ROMs an. Im Namen des Fördervereins begrüßte der zweite Vorsitzende, Christian Giesen, den Autoren und die Gäste. In einer launigen Anmoderation von Giesen für den Autoren vermutete das Vorstandsmitglied, dass das K. im Namen des 50-jährigen Schreibers für Krimi steht. Der Autor erklärte, dass sein zweiter Vorname Klaus sei. Der Mann vom Förderverein wollte noch wissen, warum sich der Autor in einem Interview selbst als Chaos-Schreiber bezeichnet hatte. „Die meisten Autoren beginnen damit, einen Handlungsstrang aufzuschreiben. Dann machen sie eine Kapitel-Planung. Ich schreib' einfach drauf los. Daher muss ich manchmal schon fertige Kapitel wieder löschen, da sie sich nicht richtig in meine Geschichte einfügen“.     

Das Besondere an Lesungen in der IGS-Bücherei, ist die originelle Dekoration, die jedes Mal perfekt zum Buchthema passt. Diesmal hatten die angestellten Damen der Bibliothek in Zusammenarbeit mit Schülern einen Tatort mit Spurensicherung aufgebaut. In einem mit Polizeiband abgesperrten Feld, waren die Umrisse eines auf dem Boden liegenden Menschen mit Band nachgeklebt. Daneben lag ein Messer voller Blut neben einer künstlichen Blutlache. Die Szenerie stimmte die rund 40 Zuhörer gut auf den Lesestoff des Abends ein.

Der Pharmathriller hat als Haupthandelsort Frankfurt am Main. Hierzu macht Autor Uwe K. Alexi ein Geständnis: „Gerne suche ich mir Tat- und Handlungsorte aus, die ich persönlich gut kenne. Dazu gehören zum Beispiel das Rhein-Main-Gebiet und Frankfurt. So spare ich mir Zeit und Aufwand bei der Recherche“. In seiner Geschichte geht es um einen verzweifelten Mann mittleren Alters, der sich an nichts mehr erinnern kann. Seine komplette Vergangenheit ist wie ausgelöscht; er trägt keine Dokumente oder Hinweise auf sich selbst bei sich. In Eschborn sucht er nachts Hilfe bei einer Frau, die er nicht kennt.

Als der Autor einen Sprung im Buch macht, führt er seine „Lieblingsfigur“ ein: die Frank-furter Unterweltgröße Pocke. Dessen Lieblingsspruch – in hessischer Mundart – lautet:“ Mach' Disch geschmeidisch!“ Mit diesem Satz erteilt Pocke dem Rettungssanitäter Frank einen brisanten und zugleich lukrativen Auftrag. Details und Ausgang hierzu gilt es für interessierte Leser im Buch nachzulesen; ein besonderer Fokus des Textes liegt auf der Infektion HIV. Teile der Geschichte spielen in Afrika.        

In der Pause konnten die Gäste nochmals am gut gefüllten und liebevoll aufgebauten Buffet zugreifen. Die Veranstaltung war wie immer, als kulinarische Autorenlesung ausgeschrieben. So  hatten die Vorstandsmitglieder, Bibliotheksmitarbeiter des Fördervereins und teils deren Partner,  ein leckeres Buffet zusammengestellt. Alle Erlöse aus den Lesungen kommen direkt der Bibliothek zu Gute.

Nach der Pause ging es in der Schul- und Gemeindebücherei mit dem jüngsten Werk von Uwe K. Alexi, „Opfer und Täter“ weiter. Teile dieses auch als Thriller geschriebenen Titels spielten auf einer Klassenfahrt. So passte der Inhalt in besonderer Weise zum Rahmen der in der Schule stattfindenden Lesung. Das Ganze ging es unter die Haut, als ein Spannungs-Höhepunkt der Buches erreicht war: im Kapitel „Böses Erwachen“ wurde der 15-jährige Schüler Ronny Rehberg mit einem Schuss zwischen den Augen in einer Villa seiner Eltern am Wörthersee tot aufgefunden. Zusammen mit seinem besten Freund Jason Straßner, waren die Jungs von einer Party auf einer Klassenfahrt gemeinsam verschwunden. Eine Pistole, die neben dem toten Schüler auf dem Fußboden lag, hatte der Junge seinem Vater zu Hause geklaut. Wo der zweite Schüler abgeblieben war, war völlig unklar.

Mit diesen offenen Fragen entließ Uwe K. Alexi seine Zuhörer in eine spannungsgeladene Freitagnacht. Der Moderator wollte abschließend wissen, warum der Autor seinen Beruf als „einsam“ empfindet: „Bücher schreiben ist vorrangig eine einsame Tätigkeit, die man zu Hause – oder wie ich auch im Stadtpark Bad Homburg – alleine macht. Ist ein Buch fertig und macht man Lesungen dazu, so freut man sich auf sein Publikum und direkte Rückmeldungen“. Daher sind Lesungen wie die in der IGS das “Salz in der Suppe“ für Autoren. Mit diesem guten Gefühl begab sich der Thriller-Autor Alexi nach dem Signieren seiner mitgebrachten Bücher auf den Heimweg in den Hochtaunus.

Abschließend wies der zweite Vorsitzende des Fördervereins noch auf die letzte Lesung 2017 hin: dann wird Meddi Müller erwartet. Er wird aus seinem historischen Frankfurt-Krimi „Im Schatten der Schwester“ vortragen. Die Veranstaltung am 24. November beginnt um 19:30 Uhr -  wieder in der kombinierten Schul- und Gemeindebibliothek in Wallrabenstein.

Mehr...
Fotos von der Autorenlesung
Ansprechpartner: Förderverein
Letzte Aktualisierung dieser Seite: 21.05.2017, 14:32:58
N e w s t i c k e r
25.08.2017, 12:26 Uhr:
Schulsprecherwahl
Neuer Schulsprecher ist Laurin Orth aus der 7c. Seine Stellvertreter sind Ana Dujmovic (10a) und Leon-Noel Paul (7d). Herzlichen Glückwunsch!

Zu den Ergebnissen...
S u c h e
K o n t a k t
IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten> Ihr Weg zu uns
Telefon: 06126-225-0> Durchwahlen
Fax: 06126-225-38> Ansprechpartner
Mail: mail@igs-wallrabenstein.de