Hintergrundbild
  Presse
  Termine
  Vertretungen
Kein Unterricht für den Jahrgang 9 am 23.02.2018
Nach mehreren Nachfragen, hier noch einmal die Bestätigung: Am Freitag, den 23.02. nehmen zahlreiche Lehrer(innen) an einer ganztägigen Tagung zum Thema "Binnendifferenzierung" teil, zu dem u.a. das Hessische Kultusministerium eingeladen hat. Aus diesem Grund hat der Jahrgang 9 an diesem Tag unterrichtsfrei. Wir bitten um Beachtung des Vertretungsplans!
(21.02.2018, 10:57 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-0
06126-225-38

Er will der Beste sein

Der "coole Schüler" Robin Rütten steigt für's Fernsehen in die Bütt

(Bericht aus der Idsteiner Zeitung vom 21.01.2012 von Ingrid Nicolai)

Als "cooler Schüler" ist er in der fünften Jahreszeit wieder auf Tour: Robin Rütten steigt in diesem Jahr im Idsteiner Land zehnmal in die Bütt und nimmt den Schulalltag und das Familienleben aufs Korn. Vor drei Jahren wagte er sich das erste Mal vor Publikum, seitdem geht‘s bergauf: Im zweiten Jahr trat er fünfmal, in dieser Saison tritt er zehnmal auf. Genau genommen elfmal, denn er kämpft Anfang Februar um den Titel "Bester Witze-Erzähler Hessens".

Den Rahmen dafür bietet die "Lachende Elf", eine Sendung des HR-Fernsehens, die im vergangenen Jahr Premiere hatte. "Damals wurden von 40000 Bewerbern zehn ausgesucht", weiß er. In diesem Jahr wird die Zahl ähnlich hoch sein.

Der 16-jährige Idsteiner, der in Wallrabenstein die Realschule und dort auch die Theater AG besucht, ist mit Abstand der jüngste Kandidat. "Es bewerben sich sehr viele Männer im Alter zwischen 50 und 70. Der Vorjahresgewinner war 74", erzählt er.

Ganz ohne den Faktor "langjährige Erfahrung in Sachen Humor" ist Robin Rütten freilich nicht. Sein Opa, der früher auch auf der Bühne stand, hilft ihm beim Redenschreiben und Witzeformulieren. "Unsere Familie kommt aus der Köln/Düsseldorfer Ecke, da liegt das Lustige wohl im Blut."

Die geforderte Kürze seiner Beiträge bei der Sendung, die am 7. Februar in Baunatal aufgezeichnet und am 12. Februar um 20.15 Uhr gesendet wird, ist für ihn eine Herausforderung. Zwischen sechs und acht Minuten wird sein Beitrag sein, und er soll acht "Brüller" liefern. "Da muss ich schnell auf den Punkt kommen."

Dem Gewinner der "Lachenden Elf" winkt eine Reise nach Kuba. Das wäre nach dem Schulabschluss im Sommer eine schöne Abwechslung - bevor es auf die Schauspielschule geht.

Mehr...
Webseite von Robin Rütten
Stand: [AKTUZEIT]