Hintergrundbild
  Presse
  Termine
  Vertretungen
Himmelfahrt und Fronleichnam
Nach mehrfacher Rückfrage weisen wir darauf hin, dass an den Brückentagen nach Himmelfahrt und Fronleichnam, also am 11.05. und am 01.06., in ganz Hessen schulfrei ist!
(06.05.2018, 15:56 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-0
06126-225-38
Ein Lebensraum für Schüler
Peter Hans Martin zur Jubiläumsfeier an der IGS Wallrabenstein / Seit 50 Jahren weiterführende Schule
(Interview aus der Idsteiner Zeitung vom 09.06.2015
von Ingrid Nicolai)
„Eine würdige Stätte der Bildung“ – so titelte vor 50 Jahren die Presse, als die sogenannte Mittelpunktschule für Kinder aus sieben Gemeinden eingeweiht wurde. Im Juli wird nun in der IGS Jubiläum gefeiert. Wir sprachen mit Schulleiter Peter Hans Martin.
Herr Martin, seit 50 Jahren gibt es in Wallrabenstein eine weiterführende Schule, Grund genug für eine akademische Feier am 2. Juli. Es sollen möglichst wenig Reden gehalten werden, dafür konnten Sie einen hochkarätigen Referenten gewinnen. Wer wird für Gesprächsstoff sorgen?
Hilbert Meyer ist ein deutscher Pädagoge. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2009 war er 34 Jahre lang Professor für Schulpädagogik an der Carl-von Ossietzky Universität Oldenburg. Professor Meyer hat maßgebliche Werke zur Schulentwicklung veröffentlicht, insbesondere der Vorbereitungsdienst angehender deutscher Lehrkräfte stützt sich auf seine Werke. Seine Vorträge sind in wunderbarer Weise handlungsorientiert, wir werden uns bei dem Vortrag „Unterrichtsentwicklung mit dem Drei-Säulen-Modell“ nicht langweilen.
Wie kam es überhaupt dazu, dass Hilbert Meyer zur Jubiläumsfeier der IGS kommt?
Professor Meyer ist stark angefragt, man kann ihn auf der Didakta oder auf großen Kongressen hören. Ich würde jetzt gerne sagen, dass die IGS Wallrabenstein in der Universität Oldenburg eben wohlbekannt ist, tatsächlich profitieren wir aber von einer verwandtschaftlichen Beziehung in die Kollegien der Pestalozzischule und der IGS Wallrabenstein.
Für Mitte Juli ist auch wieder eine Theateraufführung geplant?
Unser diesjähriges Theaterstück „Alice im Wunderland“ befindet sich in der heißen Phase der Vorbereitung. Gerade die Darstellung des „Wunderlandes“ ist eine besondere Herausforderung für die Theatercrew, angemessen dem Anlass „50 Jahre“. Ich bin besonders stolz darauf, dass Theaterspiel in der IGS ein Jahrgangsprojekt ist. Alle Schüler wirken bei der Inszenierung mit. Das Theaterprojekt ist einer der ganz wichtigen Bausteine des „Großwerdens“ für unsere Kinder. Selbst nach vielen Jahren erzählen unsere Ehemaligen noch von „ihrem“ Theaterstück.
Steht das Schulfest am 23. Juli ebenfalls im Zeichen des Jubiläums?
Das Schulfest ist eine bunte Veranstaltung, die von der gesamten Schulgemeinde getragen wird. Eltern, Schüler, Lehrer, die Schulsozialarbeit, der Förderverein, die Musikschule Hünstetten-Taunusstein, Ehemalige und auch viele Engagierte von außen werden diesen Tag gestalten. Einer der Höhepunkte ist ein Ballonweitflugwettbewerb, der anlässlich der Einweihung des neuen Grillhauses im Schulgarten vom Förderverein ausgerichtet wird.
Sie sind selbst seit 40 Jahren als Lehrer beziehungsweise Schulleiter tätig. Was ist für sie das Besondere an „Ihrer“ IGS?
„Meine“ IGS lebt ihr Motto „Die Dinge klären und die Menschen stärken“ tatsächlich im gesamten Schulalltag. Das Kollegium ist hochengagiert, in „meiner“ Schule herrscht ein Geist, der gleich beim Reinkommen in die Schule von allen Gästen als wohltuend empfunden wird.
Wir nehmen im Jahrgang 5 Kinder auf, begleiten sie durch die Wirren und Untiefen der Pubertät und entlassen schließlich kompetente junge Persönlichkeiten, die uns immer wieder Freude machen. Die Zahl der Kinder, die von uns aus in eine weiterführende Schule Richtung Abitur gehen, ist konstant groß, die, die den Weg in den Beruf wählen, sind begehrte Bewerber.
Was ist nach Ihrer Erfahrung die größte Herausforderung für Schule heute?
Schule muss mehr als je zuvor ein Lebensraum für Schüler sein, in dem sie klare und verlässliche Bedingungen finden, um in einer Zeit voller „Miterzieher“ – wie etwa Smartphones – gesund groß zu werden und Orientierung zu finden.
Wenn Sie einen Wunsch für „Ihre“ Schule frei hätten, was wäre das?
Wir brauchen dringend eine größere Sporthalle und einen benutzbaren Sportplatz. Eine Weiterentwicklung der Ganztagsschule brächte uns weiter, ein Konsens in Politik und Gesellschaft zum Thema Schule wäre schön, Schulsozialarbeit darf nie mehr infrage gestellt werden. Schwer, hier einen Wunsch herauszusuchen.
Zur Person
Peter Hans Martin ist Schulleiter der IGS Wallrabenstein mit ihren rund 600 Schülern. Der 63-Jährige ist verheiratet, hat drei Kinder und wohnt in Aarbergen.
Schulfest am 23. Juli
Vor 50 Jahren wurde der Schulstandort Wallrabenstein gegründet. Dieses Jubiläum wird die IGS mit einer großen Feier begehen, zu der alle Schüler, Ehemaligen und Lehrer eingeladen sind. Das Schulfest beginnt am Donnerstag, 23. Juli, um 15 Uhr auf dem Grillplatz der Schule, der zu diesem Anlass feierlich eingeweiht wird. Es gibt einen Ballon-Weitflugwettbewerb. Bei Kaffee und Kuchen, Salaten, Grillwürsten und Pommes, die der Elternbeirat bis 21 Uhr anbietet, gibt es Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein.
Der Förderverein bietet allen ehemaligen Schülern die Möglichkeit, an diesem Jubiläumstag ein Klassentreffen abzuhalten. Dazu können Bierzeltgarnituren gebucht werden. Die Kosten liegen bei zehn Euro pro Garnitur. Unter der E-Mail-Adresse Förderverein-IGS-Wallrabenstein@gmx.de werden ab sofort Buchungen entgegengenommen. Annahmeschluss ist Sonntag, 12. Juli.
Gesucht
In Vorbereitung der 50-Jahr-Feierlichkeiten der IGS Wallrabenstein im Juli dieses Jahres werden Dokumente, Fotomaterial, alte Bücher und so weiter gesucht, die einen Einblick in die Anfänge der Schule geben. Die Organisatoren wären erfreut, wenn ehemalige Schüler sich melden und entsprechendes Material aus dieser Zeit leihweise zur Verfügung stellen könnten. Außerdem sind Schüler der damaligen Zeit zum Schulfest am 23. Juli nachmittags eingeladen. Wer mithelfen oder sich anmelden möchte, kann sich per E-Mail (sekretariat@igs-wallrabenstein.de) oder per Post (IGS Wallrabenstein, z. H. Frau Loos, Auf der Weid, 65510 Hünstetten) an die Schule wenden
Mehr...
Ansprechpartner: Herr Martin
Stand: [AKTUZEIT]