Hintergrundbild
  Leitbild
  Schulkompass
  Schulordnung
  Bausteine
  Auszeichnungen
  Entwicklung
  Abschlüsse
  Einzugsgebiet
  Geschichte
  Referendariat
Corona bedingte Regelungen
Von 03. bis 05.05.2021 sind wie bisher alle 5er und 6er in halbierten Klassen anwesend. Die Abschlussklassen 9 und 10 waren seit Dezember in voller Gruppengröße da. Ab morgen wechseln auch unsere Abschlussklassen in das Wechselmodell und sind somit in halber Gruppengröße da. Besonderheiten ergeben sich im Jahrgang 9, denn von Montag bis Mittwoch sind nur die Hauptschüler in halbierter Anzahl anwesend. Es sind somit sehr kleine Gruppen. Erst ab Donnerstag kommen die übrigen 9er hinzu, sodass in Summe eine halbe Klasse 9a, 9b, 9c und 9d in der Schule ist. Die Hauptfächer werden weiterhin in Kursen unterrichtet. Alle anderen Fächer sind Klassenkurse. Ausnahmen sind hierbei die zweite Fremdsprache und Religion/Ethik, diese Kurse sind jahrgangsübergreifend.

Ab dem 06.05.2021 kommen alle 7er und 8er und restlichen 9er in halbierter Klassengröße in die Schule.
(02.05.2021, 16:17 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-0
06126-225-38

Differenzierung

Überblick | Binnendifferenzierung | Leistungsdifferenzierte Kurse |
Neigungsdifferenzierte Kurse (Wahlunterricht)

Innere Differenzierung als Grundlage

Eine integrative Gesamtschule wie die IGS Wallrabenstein muss in ihrem Unterricht immer binnendifferenziert arbeiten, da im Klassenverband Schüler(innen) aus allen Leistungsstufen sitzen. Diese Heterogenität wird an unserer Schule als große Chance für das Lernen im inhaltlichen, sozialen und methodischen Bereich gleichermaßen verstanden. Aufgrund des Teamkonzeptes bleiben deshalb die Schüler(innen) in vielen Fächern länger als bisher im Klassenverband.

Als wichtigste Grundlage für Binnendifferenzierung ist ein Methodentraining. Aus diesem Grund wird meist am Anfang eines Schuljahres im Fach Offenes Lernen ein Methodentraining durchgeführt. Dies startet in der 5. Klasse mit Methoden wie Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Cluster, Mind Map, Textknacker (üben von richtigem Lesen und Abschreiben), sowie Referate erarbeiten und halten. Diese Methoden werden im Unterricht durch tägliche Praxis - z.B. über Wochenplan- oder Stationenarbeit - vertieft und in den nächsten Schuljahren regelmäßig wiederholt, vertieft und erweitert. Mit Hilfe dieses Methodentrainings können die Schüler im Unterricht selbstständig an Lerninhalten arbeiten und so jeder auf seinem Niveau bestmöglich gefördert werden.