Hintergrundbild
  Termine
  Vertretungen
  Ferien
Corona bedingte Regelungen
Von 03. bis 05.05.2021 sind wie bisher alle 5er und 6er in halbierten Klassen anwesend. Die Abschlussklassen 9 und 10 waren seit Dezember in voller Gruppengröße da. Ab morgen wechseln auch unsere Abschlussklassen in das Wechselmodell und sind somit in halber Gruppengröße da. Besonderheiten ergeben sich im Jahrgang 9, denn von Montag bis Mittwoch sind nur die Hauptschüler in halbierter Anzahl anwesend. Es sind somit sehr kleine Gruppen. Erst ab Donnerstag kommen die übrigen 9er hinzu, sodass in Summe eine halbe Klasse 9a, 9b, 9c und 9d in der Schule ist. Die Hauptfächer werden weiterhin in Kursen unterrichtet. Alle anderen Fächer sind Klassenkurse. Ausnahmen sind hierbei die zweite Fremdsprache und Religion/Ethik, diese Kurse sind jahrgangsübergreifend.

Ab dem 06.05.2021 kommen alle 7er und 8er und restlichen 9er in halbierter Klassengröße in die Schule.
(02.05.2021, 16:17 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-0
06126-225-38

"Ihr seid wichtig"

Wirtschaftsführerschein geht mit 970 Schülern in 6. Runde /
23 Schulen nehmen teil, darunter die IGS Wallrabenstein

(Bericht aus der Idsteiner Zeitung vom 30.01.2014
von Katja Mathes)

Das ist ein neuer Rekord: Fast 1000 Schülerinnen und Schüler aus Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis nehmen an der sechsten Runde des lHK-Wirtschaftsfiihrerscheins teil, der Schüler auf den Übergang ins Berufsleben vorbereiten soll. „Wir haben 23 Haupt-, Real- und Gesamtschulen erreicht, das sind fast alle staatlichen Schulen, die überhaupt mitmachen können“, freut sich Gordon Bonnet, Pressesprecher der lHK und Mitorganisator des Wirtschaftsführerscheins. 

Bis Juli durchlaufen die Jugendlichen neun Bausteine, darunter Bewerbungstraining, der Besuch der Ausbildungsmesse in den Rhein-Main-Hallen im März, Training der Sozialkompetenz und der Besuch verschiedenen Unternehmen. Sie arbeiten das extra für sie konzipierte Wirtschaftsbuch durch, lesen zur Verbesserung der Allgemeinbildung acht Wochen lang diese Zeitung und machen am Ende einen Test. Wenn sie den bestehen, haben sie das begehrte Zertifikat in der Tasche und es ihren Bewerbungen beilegen. Und diese freiwillige, außerschulische Zusatzqualifikation mache bei den Unternehmen der IHK Eindruck, versprach Andreas Voigtländer, am Mittwoch bei der Auftaktveranstaltung im Kurhaus. Deshalb, so Voigtländer, investierten die lHK-Unternehmen auch 300 000 Euro in das Programm. „Das ist eine Investition in eure Köpfe, denn ihr seid wichtig für die Zukunft.“

Aber die IHK investiert nicht nur Geld: Vertreter der Kammer führen mit jedem einzelnen der teilnehmenden Schüler persönliche Gespräche über Interessen und Ziele – bei 970 Schülern eine aufwendige Angelegenheit. Oberbürgermeister Sven Gerich spornte denn auch zu Engagement an: „Nehmt das Projekt ernst, die Arbeitgeber wissen es zu schätzen, dass ihr euch um euren Start ins Berufsleben gekümmert habt.“

Mehr...
Ansprechpartner: Frau Guse
Stand: [AKTUZEIT]