Hintergrundbild
  Termine
  Vertretungen
  Ferien
Kiosk nur in der 1. Pause geöffnet!
In der Woche von 18. bis 22.07. ist der Kiosk nur in der 1. großen Pause geöffnet!
(17.07.2022, 19:19 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
Förderverein
IGS Wallrabenstein e.V.
Frau Hille
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-0
06126-225-38

Die IGS Wallrabenstein ist Bikeschool

(Mitteilung vom 21.07.2022 von Florian Sauter)

Nach jahrelanger Vorbereitung war es heute so weit, der Geschäftsführer der Bikevilla Limburg, Sascha Haussmann, brachte persönlich die letzte Lieferung der 14 brandneuen Cube-Mountainbikes zur IGS Wallrabenstein. Hier wurden sie von den Schülern des WPU-Kurses „Fahrrad“, der Lehrerin Frau Ritschel (stellvertretend für die Vorsitzende des Fördervereins Fr. Hille), dem kommissarischen Schulleiter Herrn Käding sowie dem Lehrer Herr Sauter in Empfang genommen.

Sascha Hausmann, Kira Ritschel, Kai Käding, Florian Sauter (v.l.n.r.) und der WPU-Kurs "Fahrrad" von Herrn Sauter

Damit wurde ein langjähriger Prozess endgültig abgeschlossen: Es begann mit der Einrichtung einer Fahrradwerkstatt in den Räumlichkeiten der Arbeitslehre, welche mit Unterstützung der Kreisverkehrswacht Rheingau-Taunus ausgestattet wurde. Hier wurden im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts Grundlagen in der Funktion und Reparatur von Fahrrädern erlernt und praktisch angewandt. Im nächsten Schritt bildeten sich die Lehrer Sebastian Bölke und Florian Sauter fort, um nunmehr den Antrag als Bikeschool stellen zu können. Dieser endete nun mit der Lieferung der 14 Mountainbikes, ermöglicht und finanziert durch die AOK Hessen, einem großzügigen Rabatt der Bikevilla sowie Geldern des Fördervereins der IGS Wallrabenstein, welcher den Eigenanteil des Fuhrparks übernahm und obendrein die Finanzierung der passenden Helme stemmt.

Die Räder können somit ab dem kommenden Schuljahr von den Schülerinnen und Schülern der IGS genutzt, gepflegt und gewartet werden. So wird auf lebensnahe Weise die Technik eines Alltagsgegenstandes erlernt und gleichzeitig der sportliche Aspekt gefördert. Die Schülergesundheit steht hier im Vordergrund, da die Kinder einerseits lernen, ihre eigenen fahrbaren Untersätze auch fahrtüchtig zu halten, damit umzugehen und gleichzeitig können sie auf die Ausstattung in der Schule zurückzugreifen.