Hintergrundbild
  Termine
  Vertretungen
  Ferien
Herzlichen Glückwunsch!
Gratulation an alle Projekt- und Präsentationsprüflinge der Jahrgänge 9 und 10 zu ihren bestandenen Prüfungen!
(11.12.2021, 08:58 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
Gratulation an alle Projekt- und Präsentationsprüflinge der Jahrgänge 9 und 10 zu ihren bestandenen Prüfungen!

Chinesisch können - China kennen

IGS Wallrabenstein sticht mit China-AG hervor

(Mitteilung der Schulleitung vom 11.08.2021)

Seit dem zweiten Schulhalbjahr 2021 findet an der IGS Wallrabenstein für interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 immer mittwochs kostenfrei die sogenannte „China-AG“ statt. Ein absolutes Novum in der Schullandschaft. Die Lernenden werden dabei von einer chinesischen Lehrkraft unterrichtet.

„Die AG macht großen Spaß“, freut sich Sara Schwerter Pàez aus der Klasse 8c. Sie besucht zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 seit neustem die China-AG an der IGS Wallrabenstein. Denn zum Jahresende 2020 gelang es der IGS Wallrabenstein erfolgreich eine Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung einzugehen,die wiederum eine Förderung der China-AG ermöglichte. Das Besondere: Die IGS Wallrabensteinerhielt als erste Schule in Deutschland und einzige Schule in Hessen die Förderzusage

Bei der China-AG handelt es sich ursprünglich um eine von der Bundesregierung initiierte Zusammenarbeit des Bildungsnetzwerkes China mit der Stiftung Mercator, dem Goethe-Institut, der Universität Heidelberg sowie der Kultusministerkonferenz. Die AG an der IGS Wallrabenstein selbst fügt sich dabei vor allem äußerlich-übergreifend in das neu ausgerichtete Werte- und Demokratieentwicklungskonzept der Schule ein, welches noch mehr Pluralität und Akzeptanz imgemeinsamen Miteinander zu Tage fördern soll.

Dementsprechend ist das inhaltliche Ziel der AG, die „China-Kompetenz“ der Schülerinnen undSchüler zu fördern, die – neben dem Erlernen der Sprache – auch explizit das Kennenlernen derfernöstlich (mitunter noch fremden) Kultur des Landes miteinschließt. Ein Unterricht der Symbiosealso, der die Vermittlung von Sprache und Kultur zum Ausgangspunkt des Lernens macht – und derjenseits von Vorurteilen oder politischen Meinungen sowohl das Wissen als auch dieAmbiguitätstoleranz der Lernenden fördern soll.

In naher Zukunft ist von Seiten der IGS Wallrabenstein dann eine Vorstellung des Erlernten durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AG auf verschiedenen Veranstaltungen geplant, damitebenso andere ihren Horizont erweitern und etwas über China erfahren können. Sogar eine Reise indas Reich der Mitte ist in einigen Jahren noch angedacht. „Eine tolle Sache“, wie auch Sara Schwerter Pàez abschließend findet.