Hintergrundbild
  Termine
  Vertretungen
  Ferien
Corona bedingte Regelungen
Von 03. bis 05.05.2021 sind wie bisher alle 5er und 6er in halbierten Klassen anwesend. Die Abschlussklassen 9 und 10 waren seit Dezember in voller Gruppengröße da. Ab morgen wechseln auch unsere Abschlussklassen in das Wechselmodell und sind somit in halber Gruppengröße da. Besonderheiten ergeben sich im Jahrgang 9, denn von Montag bis Mittwoch sind nur die Hauptschüler in halbierter Anzahl anwesend. Es sind somit sehr kleine Gruppen. Erst ab Donnerstag kommen die übrigen 9er hinzu, sodass in Summe eine halbe Klasse 9a, 9b, 9c und 9d in der Schule ist. Die Hauptfächer werden weiterhin in Kursen unterrichtet. Alle anderen Fächer sind Klassenkurse. Ausnahmen sind hierbei die zweite Fremdsprache und Religion/Ethik, diese Kurse sind jahrgangsübergreifend.

Ab dem 06.05.2021 kommen alle 7er und 8er und restlichen 9er in halbierter Klassengröße in die Schule.
(02.05.2021, 16:17 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
Von 03. bis 05.05.2021 sind wie bisher alle 5er und 6er in halbierten Klassen anwesend. Die Abschlussklassen 9 und 10 waren seit Dezember in voller Gruppengröße da. Ab morgen wechseln auch unsere Abschlussklassen in das Wechselmodell und sind somit in halber Gruppengröße da. Besonderheiten ergeben sich im Jahrgang 9, denn von Montag bis Mittwoch sind nur die Hauptschüler in halbierter Anzahl anwesend. Es sind somit sehr kleine Gruppen. Erst ab Donnerstag kommen die übrigen 9er hinzu, sodass in Summe eine halbe Klasse 9a, 9b, 9c und 9d in der Schule ist. Die Hauptfächer werden weiterhin in Kursen unterrichtet. Alle anderen Fächer sind Klassenkurse. Ausnahmen sind hierbei die zweite Fremdsprache und Religion/Ethik, diese Kurse sind jahrgangsübergreifend.

Ab dem 06.05.2021 kommen alle 7er und 8er und restlichen 9er in halbierter Klassengröße in die Schule.

Neue Streitschlichter an der IGS

(Mitteilung der Streitschlichter vom 15.10.2016 von Norbert Vetter)

Mitte September hatten zwölf Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Wallrabenstein ihren letzten Ausbildungstag hinter sich. Streitschlichtung unter Schülern dieser Schule ist als solche nicht neu, sie hat bereits zehn Jahre Tradition.
 
Was ist ein Streitschlichter? Er hilft in Streit geratenen Schülern dabei, ihren Konflikt selbst zu lösen. Dazu muss man einiges über Kommunikation wissen und ein Gespräch anleiten können.
Dank der Dipl.-Sozialpädagogin Frau Nicole Ohlemacher, die die neue Wallrabensteiner Gruppe ausgebildet hat, kann diese Arbeit nun unter der Betreuung der Lehrer Annette Czaika-Kloos und Dr. Norbert Vetter fortgeführt werden.

Die Schulleiterin Frau Theis begrüßt es, dass Schüler und Schülerinnen sich auch in Sachen Streit- und Konfliktlösung einsetzen. Solche Schülerinitiativen seien ein Beitrag zum Schulfrieden und sehr wertvoll für die Entwicklung zur Persönlichkeit.

Herr Dr. Vetter meint, der Wert von Streitschlichtung an einer Schule sei nicht hoch genug einzuschätzen, auch die Erwachsenen könnten hier manchmal von den Schülern lernen. Wer schaffe es schon mit Leichtigkeit, die Perspektive anderer einzunehmen - oder sich in andere grundsätzlich einzufühlen sowie sich angemessen tolerant zu verhalten. Das bedürfe der Übung und der Reflexion. Genau darin bewährten sich die Streitschlichter auch mit gutem Beispiel. An der IGS Wallrabenstein sind das: Tizian Arm, Markus Bench, Lena Denzer, Emma Engelke, Lynn Heidenreich, Noa Lackner, Mara Latussek, Sebastian Port, YaAn Qiu, YaXin Qiu, Melody Rohleder und Melina Ullius.

Mehr...
Weitere Infos zu den Streitschlichtern
Ansprechpartner: Herr Vetter
Stand: [AKTUZEIT]