Hintergrundbild
  Termine
  Vertretungen
  Ferien
Corona bedingte Regelungen
Von 03. bis 05.05.2021 sind wie bisher alle 5er und 6er in halbierten Klassen anwesend. Die Abschlussklassen 9 und 10 waren seit Dezember in voller Gruppengröße da. Ab morgen wechseln auch unsere Abschlussklassen in das Wechselmodell und sind somit in halber Gruppengröße da. Besonderheiten ergeben sich im Jahrgang 9, denn von Montag bis Mittwoch sind nur die Hauptschüler in halbierter Anzahl anwesend. Es sind somit sehr kleine Gruppen. Erst ab Donnerstag kommen die übrigen 9er hinzu, sodass in Summe eine halbe Klasse 9a, 9b, 9c und 9d in der Schule ist. Die Hauptfächer werden weiterhin in Kursen unterrichtet. Alle anderen Fächer sind Klassenkurse. Ausnahmen sind hierbei die zweite Fremdsprache und Religion/Ethik, diese Kurse sind jahrgangsübergreifend.

Ab dem 06.05.2021 kommen alle 7er und 8er und restlichen 9er in halbierter Klassengröße in die Schule.
(02.05.2021, 16:17 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-0
06126-225-38

Dirk Reinhardt stellt Train Kids vor

Autorenlesung an der IGS Wallrabenstein

(Mitteilung des Fachbereichs Deutsch vom 01.05.2016
von Annette Weil)

Mit „Train Kids“  das aktuelle Thema Migration aus einer spannenden und zugleich erschreckenden Perspektive erleben, das konnten in der vergangenen Woche rund 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 der IGS Wallrabenstein. Die Lesung, in der Jugendbuchautor Dirk Reinhardt seinen vierten Roman vorstellte, wurde vom Hexenbuchladen Idstein organisiert und fand in der Aula der Schule statt.

In dem mitreißenden Roman berichtet der 14-jährige Protagonist Miguel, wie er und vier weitere Jugendliche den langen und beschwerlichen Weg durch Mexiko auf sich nehmen, um von Guatemala in die USA zu gelangen. Als blinde Passagiere auf Güterzügen überwinden sie Wüsten und Gebirge, ertragen Hitze und Kälte sowie Hunger und Durst und entkommen einer durch Brutalität geprägten Polizei-Razzia. Doch nicht nur Angst und Verzweiflung erfahren die Jugendlichen, sondern sie erleben auch Freundschaft und Hilfsbereitschaft.

Dirk Reinhardt widmet dieses Buch den jungen mutigen Flüchtlingen, die Jahr für Jahr diese riskante Reise unternehmen, um ihre Mütter in den USA zu finden, welche dort meist illegal arbeiten. Den vielen authentischen Schilderungen des Romans liegen wochenlange Recherchen des Autors vor Ort zugrunde.

Zunächst führte Reinhardt die Schülerinnen und Schüler durch Fotografien und Erzählungen in die Thematik ein. Beim Lesen aus seinem Werk nahm er die jugendlichen Zuhörer mit auf die spannende und gefährliche Reise durch Mexiko und schaffte eine Atmosphäre, die ein Mitfühlen und Hoffen mit den „Train-Kids“ ermöglichte. In der abschließenden Gesprächsrunde stellten die Achtklässler dem Autor noch einige interessierte Fragen zum Inhalt des Romans, seinen Recherchen in Mexiko und seiner Arbeit als Jugendbuchautor.

Mehr...
Webseite Autors zum Buch
Webseite des Hexenbuchladens
Ansprechpartnerin: Frau Weil
Stand: [AKTUZEIT]