Hintergrundbild
  Leitbild
  Bausteine
  Abschlüsse
  Einzugsgebiet
  Geschichte
  Referendariat
  Schulordnung
Himmelfahrt und Fronleichnam
Nach mehrfacher Rückfrage weisen wir darauf hin, dass an den Brückentagen nach Himmelfahrt und Fronleichnam, also am 11.05. und am 01.06., in ganz Hessen schulfrei ist!
(06.05.2018, 15:56 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-0
06126-225-38
Wahlpflichtunterricht

Der Wahlpflichtbereich ermöglicht es, Schüler(inne)n in einem bestimmten Umfang nach Ihren Interessen, Neigungen und Begabungen zu fördern. Hierbei reicht die Spanne der Möglichkeiten von z.B. einer sprachlichen Begabung über naturwissenschaftliche Interessen bis hin zu der Neigung, praktische Tätigkeiten an Materialien auszuführen, oder vom Interesse an einem Besuch der gymnasialen Oberstufe bis hin zum Eintritt in eine Berufsausbildung nach der Jahrgangsstufe 9.

Um die Wahl zu erleichtern, unterbreiten die Fachlehrer einen Vorschlag, der die Neigungen und Fähigkeiten der Schüler(innen) berücksichtigt, um sie nicht durch Über- oder Unterforderung in ihrer Lernentwicklung zu behindern.

Durch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten lassen sich nun von den Schülern unterschiedliche Schwerpunkte innerhalb des Wahlpflichtunterrichts bilden. Jedem Schüler stehen alle Wahlpflichtkurse offen, unabhängig vom angestrebten Abschluss.
 

Der Wahlpflichtbereich 1 (WPU1)

In der Jahrgangsstufe 7 und 8 werden im Bereich WPU1 zwei Themenbereiche angeboten, von denen einer ausgewählt und zwei Jahre besucht werden muss. Zur Auswahl stehen eine zweite Fremdsprache (Französisch oder Spanisch) und Natur / Technik / Arbeitslehre / Informatik.

Die zweite Fremdsprache

Eine zweite Fremdsprache sollten Schüler(innen) wählen, deren Begabungen und Interessen im sprachlichen Bereich liegen.

Besondere Bedeutung gewinnt die zweite Fremdsprache aber auch im Hinblick auf den Besuch der gymnasialen Oberstufe, da sie eine Vorraussetzung für das Abitur ist. Spätere Einstiege in die zweite Fremdsprache sind möglich, entweder in der 9. Jahrgangsstufe an unserer Schule oder in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe des Gymnasiums. Sie muss dann allerdings bis zum Abitur belegt werden. Zurzeit bieten wir auch ab der 9. Jahrgangsstufe Französisch an.

Der Unterricht in den Fremdsprachen umfasst von Klasse 7 bis 10 jeweils vier Wochenstunden.

Der Bereich Natur / Technik / Arbeitslehre / Informatik

Hervorgehobenes Ziel des Unterrichts dieser Bereiche ist es, anhand ausgewählter Inhalte durch entdeckendes Lernen, handlungsorientiertes Unterrichten und projektorientiertes Arbeiten grundlegende Lern- und Arbeitsmethoden zu vermitteln. Hierdurch sollen die Schüler(innen) lernen, selbstständig zu arbeiten, Verantwortung für ihre Arbeit zu übernehmen und teamfähig zu werden.

In der Jahrgangsstufe 7 sollen die Schüler(innen), in mehreren "Basismodulen" in die Grundlagen der Arbeit in verschiedenen Praxisbereichen, der Arbeit mit dem Computer und in die naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweise eingeführt werden. Ab Jahrgangsstufe 8 können dann aus den verschiedenen Bereichen unterschiedliche Projekte gewählt werden. Zur Jahrgangsstufe 9 und 10 werden diese Bereiche erneut zur Wahl gestellt. Die Themenfelder der Projekte decken Bereiche außerhalb des Regellehrplans ab, wie z.B. "Wasser", "Energie", "Datenschutz", "Krieg und Frieden" oder "gesunde Ernährung".

Das Band Natur / Technik / Arbeitslehre / Informatik wird im Jahrgang 7 mit vier Wochenstunden, ab Jahrgang 8 mit zwei Wochenstunden unterrichtet.
 

Der Wahlpflichtbereich 2 (WPU2)

In der Jahrgangsstufe 9 kommt zum Bereich WPU1 ein weiterer Wahlpflichtbereich (WPU2) dazu. Auch hier kann zwischen verschiedenen Angeboten gewählt werden:

  • Französisch als weitere Fremdsprache
  • Naturwissenschaft
  • Informatik
  • Künstlerische Entfaltung / Theater
  • Politik und Wirtschaft

Für das WPU2-Band sind in der Stundentafel für die Jahrgänge 9 und 10 jeweils zwei Wochenstunden vorgesehen, bei Französisch drei.

Mehr...
Äußere Differenzierung
Stand: [AKTUZEIT]