Hintergrundbild
  Leitbild
  Bausteine
  Abschlüsse
  Einzugsgebiet
  Geschichte
  Referendariat
  Schulordnung
Abschlussprüfungen 2018
Am 23., 25. und 27. April finden die schriftlichen Haupt- und Realschulabschlussprüfungen statt. Wir wünschen unseren Schüler(innen) viel Erfolg!
(21.04.2018, 13:07 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
Dr. Gudrun Lichtblau-Honermann
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-16
06126-225-38

Hochbegabtenförderung

Grundlagen und Ablauf der Förderung

In der Steuergruppe am 30.03.2006 und an einem Pädagogischen Tag am 27.04.2006 entwickelte das Kollegium in verschiedenen Arbeitskreisen wurde ein Beobachtungsbogen als Grundlage für die Förderplanung von lernschwachen, besonders lernstarken und auffälligen Schüler(inne)n entwickelt. Ebenso entstand eine Vereinbarung für die Vorgehensweise bei der Erstellung von Förderplänen.

Schüler(innen) mit besonderer Begabung sind auch Schüler(innen) mit besonderen Bedürfnissen. Es liegt daher nahe, die Förderung analog zur Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf zu konzipieren. Eine Förderlehrerin ist gleichzeitig auch Ansprechpartnerin und Beratungslehrerin für Kinder mit einer Hochbegabung.

Die Zusammenarbeit mit den Regelschullehrer(inne)n ist wie folgt organisiert: Auf der Grundlage der Beobachtungen des Klassenlehrers / der Klassenlehrerin entwickelt der/die Förderlehrer(in) gemeinsam mit Lehrer(in), Eltern und Schüler(in) Maßnahmen und Strukturen, die den/die Schüler(in) fördern können. Hier wird bei Bedarf auch mit außerschulischen Institutionen Kontakt aufgenommen, und es werden auch außerschulische Maßnahmen eingeleitet, sei es in Zusammenarbeit mit der Jugend- und Familienberatungsstelle, den Jugendämtern oder dem schulpsychologischen Dienst. Der/Die Beratungslehrer(in) hat sich zudem über die Angebote der Kinder- und Jugendakademien informiert, um interessierte und begabte Schüler(innen) im Bedarfsfall beraten zu können.

In der Steuergruppe vom 28.09.2006 wurde eine Beauftragte für die Begabtenförderung an der IGS Wallrabenstein ernannt. Am 15.03.2007 wurde in der Gesamtkonferenz beschlossen, die Begabtenförderung als Baustein des Schulprogramms aufzunehmen. In der Fortbildungsplanung der Gesamtschule Wallrabenstein nimmt seitdem die innere und äußere Differenzierung auch im Hinblick auf Hochbegabte einen besonderen Stellenwert ein.

Weitere Angebote

Darüber hinaus existieren für besonders begabte Schüler(innen) an unserer Schule schon folgende Angebote, die auch im Schulprogramm dokumentiert sind:

  • Unsere Schule ist eine Schule mit besonderer musikalischer Förderung; in Zusammenarbeit mit der Musikschule kann jedes Kind ab Klasse 5 ein Instrument erlernen und später im Orchester mitspielen.
  • Künstlerisch begabte Kinder können am Offenen Atelier teilnehmen.
  • Für naturwissenschaftlich begabte Kinder gibt es seit 2009 einen Sommerkurs mit naturwissenschaftlicher Freilandarbeit.
  • Sportlich begabte Kinder können Sport-AGs teilnehmen.
  • Im Englischunterricht der höheren Klassen besteht das Angebot, ein Cambridge-Certificate zu erwerben.
  • Sprachbegabte Schüler(innen) können im Wahlpflichtunterricht Kenntnisse in zwei Fremdsprachen erwerben.
  • Teilnahme an Mathematik- und Fremdsprachenwettbewerben
  • Besondere naturwissenschaftliche Projekte in den Jahrgängen 9 und 10
  • Projekt Theater im Jahrgang 7 mit vielfältigen Arbeitsgruppen
  • Sportfreizeit im Jahrgang 7 mit dem Schwerpunkt des Gemeinschaftserlebnisses

Dokumentation und Evaluation der Fördermaßnahmen

Sowohl für schwache als auch für starke Schüler(innen) werden Förderpläne erstellt und regelmäßig überprüft. Die Ergebnisse von Wettbewerben und Arbeitsergebnisse von Arbeitskreisen werden auf Schulleitungsebene gesammelt und evaluiert. Die getroffenen Maßnahmen werden dokumentiert und statistisch ausgewertet.