Hintergrundbild
  Presse
  Termine
  Vertretungen
Herbstferien!
Die ersten Wochen des Schuljahres sind geschafft! Wir wünschen schöne und erholsame Ferien!
(29.09.2018, 00:00 Uhr)
Suche
Mehr
Kontakt
IGS Wallrabenstein
Auf der Weid
65510 Hünstetten
06126-225-0
06126-225-38

Gesunde Schule als Ziel

Auszeichnung für die IGS Wallrabenstein

(Bericht aus der Idsteiner Zeitung vom 19.11.2010)

Eine Urkunde zum Abschluss des bundesweiten DAK-Projektes "Gemeinsam gesunde Schule entwickeln" überreichten jetzt in Hünstetten DAK-Mitarbeiterin Pia Mohr und Projektmanagerin Silke Rupprecht von der Leuphana Universität Lüneburg.

Gemeinsam eine gesunde Schule werden - daran arbeiten seit drei Jahren über 50 Lehrer, 650 Schüler, viele Eltern und nicht-unterrichtende Personen der IGS Wallrabenstein. Als eine von 30 Projektschulen nimmt die Einrichtung seit 2008 an der bundesweiten DAK-Initiative "Gemeinsam gesunde Schule entwickeln" teil und wurde dabei durch die Experten der Leuphana Universität Lüneburg betreut.

Das Ziel der Initiative ist es, die Schule zu einer gesundheitsförderlichen Einrichtung zu entwickeln und damit einen Beitrag zur besseren Schüler- und Lehrergesundheit zu leisten.

Die Stärkung der Persönlichkeit liegt der Schule besonders am Herzen und das Thema Gesundheit spielt eine große Rolle. So werden die bestehenden Arbeitsgruppen Mobbing, Rauchen und Alkohol, Umgang mit Belastungen und Lehrerarbeitsplätze ihre Ziele sicher auch weiter verfolgen.

Schulleiter Johann Weber stellt heraus: "Ohne das große Engagement der Kollegen, der Eltern, des Fördervereins sowie von Schülern wären diese Entwicklungen nicht möglich gewesen. Es freut mich zu sehen, wie wir als Schule daran arbeiten, stetig besser zu werden. Auch zukünftig soll das Thema Gesundheit eine wichtige Rolle spielen. Denn nur wenn Schüler und Lehrer gesund sind, dann kann der Unterricht erfolgreich verlaufen."

Projektmanagerin Silke Rupprecht von der Leuphana Universität Lüneburg erklärt: "Wir haben mit dem Projekt einen Anstoß gegeben, wie Veränderungen auf Gesamtschulebene bewirkt werden können. Unser Ziel war es, die Schule zu befähigen, groß angelegte Projekte eigenständig zu gestalten, daher haben wir unter anderem mit Fortbildungen dazu beigetragen, das entsprechende Wissen an der Schule zu verankern. Das Projekt insgesamt konnte aber nur so erfolgreich verlaufen, weil sich Lehrer, Schüler und Eltern engagiert haben."

Die DAK setzt sich mit ihrem bundesweiten Schulprojekt für ein ganzheitliches Verständnis von Gesundheitsförderung ein. "So konnten wir zum Beispiel den Schülern konkret helfen, wie sie mit den Themen Mobbing oder Rauchen besser umgehen können", sagt Thomas Deisel, Chef der DAK in Bad Schwalbach.

Mehr...
Teilnahmeurkunde
Fotos von der Abschlussveranstaltung
Weitere Infos zum Projekt "Gesunde Schule"
Ansprechpartnerinnen: Frau Guse, Frau Schmidt
Stand: [AKTUZEIT]